Fortbewegung vom Welpen zum erwachsenen Hund.

Gangwerkentwicklung vom Welpen bis.

Wir wissen, dass es in der Hundewelt oder besser in der HundeHALTERwelt von Meinungen nur so wimmelt, aber nur selten gehen diese so weit auseinander wie in der Frage der "richtigen " Welpenaufzucht. 

Wieviel Minuten darf sich der welpe im Alter x der Rasse y bewegen?

Was passiert, wenn ein vermeintlich idealer Wert unter- oder überschritten wird?

Hat dies einen Einfluss auf die Entwicklung von Gelenkerkrankungen auf lebenslnage Lahmheit oder abgenutzte Gelenke?

Was ist mit zu wenig oder zu viel Knochenwachstum?

Und nicht zu vergessen: Treppensteigen oder Treppen-tragen?

 

Wie verändert isch das Gangwerk/die Fortbewegung/das Bewegunsmuster während der Entwicklung vom Welpen zum adulten Hund? Neben dem Hauptziel die normale

Entwichkung des Gangbildes zu definieren, können Abweichungen von der Norm uns möglicherweise zu den Früherkennungen von Erkrankungen des Bewegungsapparates dienen.

Das bedeutet, dass idealerweise schon sehr früh beim Welpen ein Hinweis auf die Entstehung von z. B. HD oder ED zu erkennen ist. Es geht also um nichts weniger als um das Verständnis der Entwicklung des Gangwerkes vom Welpen über den Junghund zum erwachsenen Hund.

Wissenschaftler und Teirärztinnen mit verschiedenen Espertisen. Dr. A. Keller ist 

Orthopädin, Sportmedizinerin, Veterinärchiropraktorin und Inhaberin der TÄ Orthopädie Teams in Frankfurt am Main. Dr. K. Häusler ist Biologin und Tierphysiotherapeutin und leitet das Zentrum für Tierphysiotherapie in Stuttgart. 

Julia Schibilla ist praktische Tierärztin und Veterinärchiropraktorin in eigener Praxis beim Bremen. Katja Söhnel ist Biomechanikerin und wird gerade mit einer Doktorarbeit über Agility promoviert. Der Projektleiter ist Prof. Dr. Dr. h.c.Martin S. Fischer Zoologe, Evolutionsbiologe und Bewegungsforscher. Beide arbeiten an der Universität Jena.

Wir haben mit Unterstützung des Prässidenten des VDH Herrn Prof. Dr. Peter

Friedrich, zehn Rassen ausgewählt, mit deren Zuchtverbänden, Züchtern und Halter

die Studie durchgeführt werden soll.

 

Was hat der Zuchtverein von dem Projekt?

Erstmals verlässliche Daten zum Wachstum, zur Entwicklung des Körpergewichts, der Körperhöhe u.v.m.

Was er Züchter?

Neben den obengenannten Punkten ein Feedback über seine eigene Prognose für die Welpen u.v.m.

Was der Hundehalter?

Ein laufendes Feedback über die Entwicklung seines Hundes und die Chande einer Früherkennung von Störungen des Bewegunsapparates u.v.m.

 

Neue Begleithundgruppe

ab Juli 2021!

Alltagstraining für jeden Familienhund, Fussi, Grundkommandos uvm.

VIDEO

Alltagstraining wieder am 06.07.21 auch wieder Gasthunde willkommen.

Unsere Sponsoren:

Anwaltskanzlei Britta Tornow
NALOUX

Besucherzähler

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
©DVG Hundesport-Team-Osnabrück Play and Work

Anrufen